Geschichte

Als Abschleppunternehmer hatte es Kurt Neeser Sen. in der Vergangenheit immer wieder miterleben müssen, dass er mit seinem Abschleppdienst vor Ort war, die Unfallfahrzeuge bereits aufgeladen hatte, aber die Unfallopfer noch unversorgt auf der Strasse lagen. Angetrieben von diesen Eindrücken erwachte in ihm der Gedanke, sich zusätzlich auch um die Unfallopfer kümmern zu wollen. In über 300 Stunden baute er einen Ford Transporter zum Ambulanzfahrzeug um, die Ausrüstung bestand aus drei Liegebetten, Verbandmaterial, Schienenmaterial, Sauerstoff- und Wiederbelebungsgerät (Beatmungsbeutel). Am 20. Oktober 1966 startete Kurt Neeser Sen. seinen Ambulanzdienst.

Rund um die Uhr standen nun für Notfälle und Krankentransporte im Gebiet vom Hallwilersee bis Berikon und Dottikon bis Jonen, zwei Ambulanzen zur Verfügung. Im ersten Jahr wurde so 198 Einsätze gefahren.

Seit dieser Gründungzeit ist viel Zeit vergangen, neue Räumlichkeiten wurden errichtet, das Rettungswesen wurde professionalisiert, die Fahrzeuge und Ausrüstung wurden immer wieder dem Fortschritt angepasst. Der Rettungsdienst Neeser gehört zu den führenden Rettungsdiensten des Kanton Aargau. Am 15. Oktober 2016 konnte der Rettungsdienst Neeser sein 50 jähriges Jubiläum unter grosser Anteilnahme der Bevölkerung feiern.